C-Junioren

„Lassie“ gewinnt Dreiländerturnier in Hennef!

Erfolgreiches Wochenende für Hilligsfeld 2005er-As Alessya Sophie Ruhnow. Die zweikampfstarke 14-jährige mit den langen Beinen und dem strammen Schuß aus der der Bezirksliga-C1 von Axel Lehnhoff und Nico Scholz gewann am zurückliegenden Wochenende mit der U16 des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) ein Dreiländer-Vergleichsturnier in der Sportschule Hennef. Beim TBH und der JSG Hameln-Land freuen sich alle riesig über die Berufung und gute Leistung unserer „Lassie“, wie Alessya in Hilligsfeld fast überall gerufen wird!

Nachfolgend eine Pressemitteilung des NFV:  
Die U 16-Juniorinnenauswahl des NFV hat in der Sportschule Hennef ein Drei-Länderturnier gewonnen, an dem sich auch Auswahlteams der Landesverbände Mittelrhein und Berlin beteiligten. Die Turnierteilnahme diente der Vorbereitung auf den Norddeutschen Länderpokalwettbewerb, der vom 1. bis 3. November in Barsinghausen ausgetragen wird.
Das Team von NFV-Trainerin Caroline Kunschke trennte sich im Auftaktspiel torlos von Berlin. In der gesamten Begegnung ergaben sich wenig klare Torchancen, die besten auf Seiten Niedersachsens jeweils am Ende der Halbzeiten: Ein Torschuss von Tarah Burmann landete aus 20 Metern knapp neben dem Pfosten (30.) und Rebecca Schäfer traf das Aluminium (60.). „Berlin war in der ersten Halbzeit griffiger in den Zweikämpfen und mit mehr Biss im Spiel. Unsere Auswahl zeigte in der zweiten Halbzeit einen deutlich gesteigerten Willen und Einsatz, hatte mehr Ballbesitz und mehr gewonnene Zweikämpfe, blieb aber ohne Torerfolg“, so Caroline Kunschke.

Gegen die Mittelrhein-Auswahl feierten die NFV-Mädchen einen deutlichen 4:1 (1:1)-Sieg. „In den ersten 30 Minuten des Spiels bekamen wir keinen wirklichen Zugriff auf den Gegner. Die Abstände waren zu groß, das Zweikampfverhalten nicht ausreichend und wir hatten wenig Ideen mit dem Ball“, so Kunschke. Ab Minute 30 gelang das Pressing erheblich besser und die NFV-Mädchen konnten deutlich mehr Bälle gewinnen und somit mehr Torchancen herausspielen. Nach dem Gegentor durch einen direkten Freistoß (24.) glich Spielführerin Lia Henkelmann nach einer tollen Balleroberung und anschließendem Solo aus (30.).

In der 2. Halbzeit hatte Niedersachen sehr viel Ballbesitz und die Mädchen zeigten ein sehr gutes Pressingverhalten. Dadurch wurden viele Bälle schon in der gegnerischen Hälfte gewonnen und mehrere Torchancen herausgespielt. Den Führungstreffer erzielte Anna Donner (34.) mit einem sehenwerten Schuss in den Winkel nach toller Vorarbeit von Giulia Tigano. Die belohnte ihre starke Leistung mit einem Schuss aus spitzem Winkel zum 3:1 (39.). Das 4:1 erzielte Ahlem Ammar (46.), nachdem sie erst ihrer Gegenspielerin den Ball abnahm und dann mit einem tollen Solo zwei weitere Spielerinnen umkurvte und den Ball im langen Eck unterbrachte.
Da Berlin die Mittelrheinauswahl mit 3:1 bezwang, wurde Niedersachsen aufgrund des besseren Torverhältnisses Turniersieger.

In einem weiteren Testspiel besiegten die NFV-Mädels die U 15-Junioren des Siegburger SV mit 8:1 (2:0). Die Tore für die NFV-Auswahl erzielten Ahlem Ammar, Marie Bleil (je 2), Tarah Burmann, Anna Donner, Luisa Klapproth und Rauan Mohamed (je 1). Die Jungenmannschaft war zwar physisch stärker, aber die NFV-Mädchen agierten taktisch variabler und technisch präziser. Die Tore fielen nach einstudierten Standards, tollen Einzelaktionen und erfolgreich zu Ende gespielten Angriffen.

Das NFV-Aufgebot mit 18 Spielerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005: Ahlem Ammar, Tessa Blumenberg, Zoe Brockmann, Tarah Fee Burmann, Hasti Gholami, Lia Henkelmann, Pia Hinz, Luisa Klapproth, Zoe Luisa Tolksdorf (alle VfL Wolfsburg), Marie Bleil, Marieke Hansen, Rebecca Schäfer (alle SV Meppen), Anna Lotte Donner, Lea-Marie Mueller, Giulia Tigano (alle SVG Aurich), Martha Louise Frieling (TSV Bemerode), Rauan Mohamed (JFV Arminia-SCL), Alessya-Sophie Ruhnow (TB Hilligsfeld).

TB Hilligsfeld

Zentral im Landkreis gelegen versteht sich der TBH als sportlicher Mittelpunkt des Hameltals für die Sparten Fussball, Tischtennis, Badminton und Gymnastik und gewinnt dabei seine Mitglieder überwiegend aus dem Ort Hilligsfeld selbst und den umliegenden Ortschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.