Luca Kleine - C-Junioren 2018/2019
C-Junioren

Guter Fight – aber chancenlos Coop-C1 unterliegt Calenberger Land

JFV Calenberger Land – JSG Halvestorf/H.TCH 1: 3:0 (1:0)

Auf dem gut bespielbaren Grün in Leveste musste unsere Landesliga-Truppe schon vor Spielbeginn den Ausfall von David Leon Feise, Mika Vidicek, Moisés Stoica Melen, Nevio Nico Woitecki und Tolga Demircan verkraften. Zudem musste Cheftrainer Kris Lennart Müller wegen eines eigenen Einsatzes in Tünderns Oberliga-Team passen. „Koala“ Söchting vertrat Kris an der Seitenlinie lautstark. Bei Anpfiff hatten die 11 eingesetzten Calenberger dann satte 31 Monate mehr an Lebenszeit, Fußballerfahrung und Muskelwachstum als die Coop-Kicker auf dem Buckel. Der RAE-Effekt lässt grüßen. 

Aber natürlich waren die André-Schützlinge nicht nur größer, älter und körperlich stärker, sondern konnten auch sehr gut mit der Kugel umgehen, so dass die JSG gegen den Titelanwärter 70 Minuten mit dem Rücken zur Wand spielen musste und ohne offensive Entlastung auch nur auf Gegentorverhinderung aus sein konnte. Gegen die spielstarken Hausherren verteidigte aber insbesondere die Viererkette um Leonit, Joanna, Luca und Torge sowie die „Staubsauger“ Tim und Levi davor mit Leidenschaft. Zudem ackerte „Abdin“ im Sturm allein auf weiter Flur wie ein Berserker. Schade deshalb, dass die JFV-Führung knappe 2 Minuten vor dem Pausenpfiff fiel. Nach der Pause wehrten sich die Halvestorfer noch nach Kräften, mussten aber am Ende die klare Überlegenheit des Gastgebers anerkennen. Zu ihrem Landesliga-Debüt kamen Rekonvaleszent Lukas Dönecke und Ahmed Khider. Seine Eindrücke vom Spiel schildert heute Kapitän Luca (14), seines Zeichens wieder einmal einer der Türme in der Schlacht:

„An einen Sonntag morgen machte sich die JSG Halvestorf/H./TCH auf den Weg zu ihrem dritten Ligaspiel gegen JFV Calenberg Land. Es sollte ein sehr schwieriges Spiel werden für die Halvestorfer, aber sie nahmen das Spiel an und versuchten dagegen zu halten. Um 11:30 pfiff der Schiedsrichter das Spiel an. In den ersten Minuten passierte nichts Spannendes, allerdings hatte die JFV Calenberger Land mehr Spielanteile und so auch die ersten Chance in der 20 Minute! Es wurde gefährlich für die JSG Halvestorf, weil der 6er vom Calenberger Land durchkam und einen platzierten Schuss absetzen konnte,  den Keeper Carlos aber mit den Fingerspitzen noch an den Pfosten lenken konnte.

Kurz vor der Halbzeit (33. Min.) schoss der Stürmer der JFV Calenberger Land dann das erste Tor durch Bendik Kruska und mit einem 0:1 ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit kamen die JFV – Spieler besser als wir in das Spiel, so dass nach 16 Minuten der 2. Halbzeit gleich 2 mal schnell  hintereinander, in der 51. (Luis Reimann) und 52.Minute erneut durch Kruska in das Tor der JSG Halvestorf getroffen wurde. Danach war unsere U15 wieder wach geworden und hat noch viele Torschüsse unterbunden. In den letzten Spielminuten passierte wenig und der Schiedsrichter pfiff das Spiel in der 70 Minute ab. Die JSG Halvestorf hat trotz allem gut dagegen gehalten.“

Guter Fight in Leveste: Liam Carlos Stierand – Luca Kleine (C), Torge Weinreich, Leonit Gjelaj, Joanna Vorpahl – Tim Söchting, Levi Witkop, Joel Maxim Zey (36. Lukas Dönecke), Diar Adhurim Berisha, Yunus Emre Günkaya (60. Till Jürgens), Abderahim Suliman (55. Ahmed Khider)

Am kommenden Mittwochabend geht es nun zum Nachholspiel zum Regionalliganachwuchs des HSC Hannover. Auch diese Aufgabe dürfte keine leichte werden.

HSC BW Schwalbe Tündern

Der Verein HSC Blau-Weiß Schwalbe von 1928 Tündern e.V. ist ein gemeinnütziger Sportverein aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont. Das Aushängeschild des Vereins stellt die Fußballsparte dar, welche nicht nur im Herrenfußball das Maß aller Dinge im Kreis ist, sondern auch im Frauen- und Mädchenfußball tolle Erfolge vorzeigen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.